Der ÖWF Vorstand

Den Kern des ÖWF bilden Absolventen der International Space University (ISU) und des Space Generation Forums (SGF/UN) der Vereinten Nationen. Sie sind zum Großteil im In- und Ausland im Bereich der Weltraumfahrt tätig.

Obmann: Dr. Gernot Grömer, Obmann-Stv: Mag. Alexander Soucek, MSS
Schriftführer: DI Dr. Norbert Frischauf, Schriftführer-Stv: Willibald Stumtpner
Finanzvorstand: Olivia Haider, Finanzvorstand-Stv: Othmar Coser

(Amtsperiode: Februar 2016 – Februar 2018)

Senior Advisor: Dr. Rudolf Albrecht
Rechnungsprüfer: MMag. Michaela Öfner, BSc., Dr. Günther Waxenegger

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

Dr. Gernot Grömer

Obmann

Aufgaben: Vertretung der Organisation nach außen, Leitung ÖWF Spacesuit Laboratory Innsbruck, PolAres Programme Officer
Biografisches: Geboren 1975, Diplomstudium der Astronomie & Doktoratsstudium im Bereich Astrobiologie an der Univ. Innsbruck, International Space University / Space Studies Programme in Houston/Texas, Unterrichtsassistent am Space Physical Science Department der ISU in Cleveland/Ohio. Mitglied im Space Generation Advisory Council (Board of Mentors) und der European Astrobiology Network Association.

Diverse astronomische Forschungsaufenthalte in Italien, USA und Chile, Simulation einer bemannten Mars-Landung in Utah. Projektleitungsgruppe AustroMars und Mitglied des Management Boards des PolAres-Programmes. Lehr- und Forschungstätigkeit an der International Space University und der Universität Innsbruck.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

Mag. Alexander Soucek, MSS

Obmann Stv

Aufgaben: Öffentlichkeitsarbeit, Legal Services, Projektleiter
Biografisches: Geboren 1978, Studium der Rechtswissenschaften an der Paris Lodron Universität Salzburg, Master of Space Studies an der International Space University in Strassburg, Frankreich. Forschungstätigkeiten im Bereich Weltraumrecht/-politik am Space Policy Institute, George Washington University, Washington D.C., NASA Goddard Space Flight Center, Maryland, dem Weltraumbüro der Vereinten Nationen, Wien, u.a. Flight Crew 37th ESA Parabolic Flight Campaign;

Analogastronaut während der AUSTROMARS Mission (Utah, 2006), Flugdirektor der ÖWF Marssimulationen Rio Tinto (2011), Dachstein (2012) und MARS2013. Arbeitet nach zehn Jahren in der Programmkoordination der ESA-Erdbeobachtung (ESRIN, Rom) seit März 2013 im ESA Hauptquartier Paris als Experte für Weltraumrecht.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

DI Dr. Norbert Frischauf

Schriftführer

Aufgaben: Vertretung der Organisation nach außen (gem. mit Vorstand), Öffentlichkeitsarbeit, Koordination ÖWF Büro Wien, Projektleiter
Biografisches: Geboren 1968, Studium der Technischen Physik in Wien, International Space University Sommerschule, Houston/Texas. Mitglied im Space Generation Advisory Council (Board of Mentors).

Forschungsaktivitäten am europäischen Laboratorium für Nuklearphysik CERN in Genf, Projektleiter verschiedenster ÖWF-Veranstaltungen (Science Fiction Woche). Systemingenieur für Zukunftsstudien und -technologien im Wissenschafts- und Technologiezentrum ESA/ESTEC. Booz Allen Hamilton im Bereich Hochtechnologie- Consulting. 2007 – 2009 Geschäftsführer von Qasar Technologie(s), Wien.

2009 Joint Research Center Institute for Energy der Europäischen Kommission in Petten, Niederlande; Partner bei der SpaceTec Capital Partners GmbH.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

Willibald Stumptner

Schriftführer Stv.

Aufgaben: Vertretung der Organisation nach außen (gem. mit Vorstand), Öffentlichkeitsarbeit, Projektleiter
Biografisches: Geboren 1967 in Graz; Bundesrealgymnasium Lichtenfels in Graz; Student Technische Physik, TU Graz, und Meteorologie und Geophysik, Karl-Franzens-Universität Graz; Space Camp 1991;

Absolvent der International Space University (1995); Auslandsaufenthalt European Synchrotron Radiation Facility, Grenoble; 6 Jahre Institut für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaft in Graz (Planetenatmosphären und Astrobiologie, im besonderen Mars und Titan);

Beruflich tätig als Laborleiter und Qualitätsmanager für das RCPE (Research Center Pharmaceutical Engineering).

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

Olivia Haider

Finanzvorstand

Aufgaben: Finanzen, Social Media, Mitgliederbetreuung

Biografisches: Geboren 1975, Pädagogische Akademie Stams/Tirol, Sprachassistentin am Lycee in St. Omer/Frankreich. Anschließend als Volksschullehrerin in verschiedenen Tiroler Volkschulen tätig. Lehrgang universitären Charakters für Angewandte Informatik am Management Center Innsbruck. International Space University Space Studies Program 2009, NASA Ames.

Leitung der IT-Services der Outreach & Education Division von LunarSat und Projektmanagerin für ein DVD-Projekt der Mondmission. Koordination der ÖWF Social Media Strategie und Head of Social Media Team des Forums. Derzeit Projektmanagerin bei einem österreichischen Unternehmen.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

Othmar Coser

Finanzvorstand Stv.

Biografisches: Geboren 1958 in Innsbruck, bis 1978 als Reproduktionsphotograph tätig. Seit 1978 bei der österreichischen Exekutive in verschiedenen Funktionen tätig. Zuletzt seit 1994 Bereichsleiter für Umweltkriminalität beim Landeskriminalamt für Oberösterreich. Kenner des österr. Umweltstrafrechtes und Umweltverwaltungsrecht. Fortbildungstätigkeiten für Exektivbeamten. Seit März 2010 im Rahmen der Eye in the Sky Initiative des Österreichischen Weltraum Forums & des Landes Oberösterreichs Koordination & Projektleitung von Erdbeobachtungsvorträge.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

Dr. Rudolf Albrecht

Senior Advisor des Vorstands

Aufgaben: Liason zur österreichischen Delegation der Vereinten Nationen Komitee für Weltraumfragen und anderen internationalen Organisationen, unterstützt Vorstand mit Expertenwissen & Erfahrung
Biografisches: Geboren 1946 in Wien, Promotion (Astrophysik), Universtität Wien. Früherer Leiter der wissenschaftlichen Datenverarbeitung am Space Telescope Science Institute in Baltimore, Maryland und früherer Leiter der ESA/ESO Space Telescope European Coordinating Facility in München.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch