AMADEE-18 Mars Simulation

Workshop Details

AMADEE-18 Wissenschaftsworkshop

Vom 25. - 27. Mai 2018 findet der AMADEE-18 Wissenschaftsworkshop in Graz statt. Dort werden die wissenschaftlichen Ergebnisse der Mars Simulation erstmals präsentiert

Im Februar 2018 hat das Österreichische Weltraum Forum (ÖWF – gemeinsam mit dem Oman National Steering Comittee für AMADEE-18 – eine internationale Mars Simulation in der Dhofar Region, Oman durchgeführt. Unter der Leitung des Mission Support Center mit Sitz in Innsbruck hat eine kleine Feldcrew Experimente aus den Bereichen: Ingenieurstechnik, planetary surface operations, Astrobiologie, Geophysik/Geologie, Biowissenschaften und mehr durchgeführt um zukünftige, bemannte Marsmissionen vorzubereiten.

Feldforschung in einer Mars-ähnlichen Umgebung durchzuführen, ist eine hervorragende Möglichkeit, operative Erfahrung zu sammeln und sowohl die Vorteile als auch die Grenzen der wissenschaftlichen Erkundung fremder Planeten zu verstehen. Die AMADEE-18 Mission:

  • bat die Möglichkeit, von Menschen eingesetzte Ausrüstung, Prozesse und Arbeitsabläufe unter analogen Bedingungen zu studieren,
  • war eine Test-Plattform für geophysikalische und astrobiologische Messgeräte sie ermöglicht Gelände-Tests für robotische Fahrzeuge sowie die Optimierung der (wissenschaftlichen) Unterstützungsmethoden auf der Erde für die Feldcrews auf dem Mars,
  • untersuchte das Testgelände als Modellregion für Mars-Wüsten und Gegenden mit extremen Lebensbedingungen,
  • stärkte die öffentliche Wahrnehmung von Analogforschung und Raumfahrt (siehe auch AMADEE-18 Press Kit)
AMADEE-18 Mission Report Thumb
AMADEE-18 Mission Report (21 MB)

Final Mission Report of the AMADEE-18 Mars Simulation, Feb 2018, Dhofar desert/Oman

 

Ausgangssituation

Die Mission fand in einem Zeitraum von vier Wochen im Februar 2018 statt. Das Österreichische Weltraum Forum stellte -aufbauend auf 11 vorhergehenden Mars-Analogmissionen– eine Mission Support Infrastruktur, ausgebildete Mitarbeiter des Mission Support Centers, Feld-Crew-Mitarbeiter und einen professionellen Strategie- und-Ablaufplan bereit.

Die Feldaktivitäten folgten einem detaillierten Flugplan, wurden vom Flugdirektor im Mission Support Center in Innsbruck geleitet und von einem Wissenschaftsteam, das vom Ursprungsland bzw. dem Mission Support Center aus arbeitet, unterstützt. Ein erfahrenes Medienteam gewährleistete eine hohe, internationale Sichtbarkeit der Simulation.

AMADEE-18 Kommunikationsinfografik

 

Das AMADEE-18 Testgelände im Oman

AMADEE-18 Testgelände
Die Wüsten von Dhofar, dem größten Regierungsbezirk im Sultanat Oman, ähneln in ihrer Beschaffenheit in vielerlei Hinsicht der Marsoberfläche, beispielsweise finden sich dort sedimentäre Strukturen, die bis zum Paläozän und Eozän zurückreichen, Salzkuppeln der südlichen Salzebenen und ausgetrocknete Flussbetten. Das Testgelände bietet eine große Vielfalt an sandigen und steinige Oberflächen und Hängen.

Die nächstgelegene Großstadt ist Salalah. Die durchschnittlichen Temperaturen im Testgebiet variieren im Februar zwischen 16° und 27°C mit weniger als 10mm Niederschlag.

KeplerStation Oman (c) ÖWF (Florian Voggeneder)

Kepler Station Oman (c) ÖWF (Florian Voggeneder)

Unsere Analog Astronauten Kartik Kumar and Joao Lousada auf EVA (Extravehicular Activity).
Foto: (c) OeWF (Florian Voggeneder)

 

Experimente

Experiment Organisation Kurzbeschreibung
A3DPT-2-Mars Junior-Reseacher
TU Graz, AT
Test von 3D-Druck-Arbeitsabläufen für bemannte Mars Expeditionen
AVI-NAV Institute of Smart System Techn., Alpen-Adria Univ. Klagenfurt, AT Drohne mit senkrechter Start- und Lande-Kapazität für eine effiziente Oberflächenerforschung und schnelle Datenübermittlung an Crew und / oder Bodenpersonal
EOS Junior-Reseacher
HTL Eistenstadt, AT
Funk- Navigationssystem für Außenbordeinsätze auf Planeten ohne GPS-Navigation
FATIGUE Medical Univ. of
Vienna, Dep. of
Anesthesia, AT
Analyse der körperlichen und geistigen Erschöpfung der analogen Astronauten während AMADEE-18.
Field
Spectrometry
Italian Space
Agency (ASI/URS), IT
Erfassung von Reflektions- und Strahlungsspektren in einer dem Mars-analogen Umgebung
Hortextreme Italian Space
Agency (ASI/VUS), IT
Mobiles, aufblasbares Treibhaus mit Hydroponik, für den Anbau von Kleingemüse
Husky Graz Univ. of
Technology, Inst. of
Software Techn., AT
Ein autonomer Rover, der Astronauten und Astronautinnen unterstützt und bei der Umgebungs-Kartierung hilft
MIMIC TU Graz, Signal
Processing and
Speech Communication
Laboratory, AT
Eine Computer-unterstützte Analyse der verbalen Kommunikation, um die Mechanismen der psychologischen und physiologischen Anpassung oder Fehlanpassung in extremen oder stressigen Umgebungen zu untersuchen.
MSTAT Ben Gurion Univ.,
Earth and
Planetary Imaging
Facility (EPIF),
Israel, IS
Training zweier von einander getrennt arbeitender Astronauten-Gruppen im Hinblick auf Situationsbewusstsein, Kommunikation, Arbeitsteilung und Problemlösungsfähigkeit
ScanMars Università degli Studi di Perugia (Italy) – Dipartimento di Fisica e Geologia&Istituto di Astrofisica e Planetologia Spaziali (IAPS), IT Erstellung einer Beschreibung des Untergrundes einer Mars-analogen Landschaft durch Datensätze, die mit 2D / 3D Bodenradar gewonnen wurden
SIT-AS University of Witten
Herdecke, DE
Untersuchung des Situationsbewusstseins innerhalb und zwischen den zusammenarbeitenden Teams auf der Erde und dem simulierten Mars
TEAM Western Univ.,
Dep. of Psychology
& Mission Control
Space Services, CA
Persönlichkeitsstudie betreffend Qualität und Fluktuationsgrad von Teamfähigkeit, Problemlösungskapazitäten, und Leistungsfähigkeit einzelner Personen, die in einer Gruppe über längere Zeit zusammenarbeiten.
TumbleWeed Junior-Researchers
Sir Karl Popper
School, Vienna, AT
Ein windgetriebener Klein-Rover für eine effiziente Mars-Exploration.
V(R)ITAGO Mars Planet Italy, IT Virtual Reality Tool für Astronauten- und Astronautinnen-Training und zur Unterstützung der RSS (Remote Science Support) Teams bei der Analyse geologischer Formationen.
Water
Explorer
Junior-Researchers
Highschool
Student, OM
Wasser-Erkennung über ein auf einem Rover montiertes Geophon, das die Reflexion von Ultraschallwellen misst.

 

Kontakt

Sophie Gruber und Stefan Übermasser
AMADEE-18 Projektleitungsteam
,

Monika Fischer
ÖWF Medienkontakt

Journal References

  • Losiak, A. at al. (2014): Remote Science Support during MARS2013: Testing a Map-Based System of Data Processing and Utilization for Future Long-Duration Planetary Missions, Astrobiology 14:5, pp 417-430
  • Groemer, G. et al. (2014): The MARS2013 Analog Mission, Astrobiology 14:5, pp 360-376
  • Groemer, G. et al. (2016): The AMADEE-15 Mars Simulation, Acta Astronautica, Vol 129, pp 277–290

Media Referenzen

 

 

Workshop Details

AMADEE-18 Wissenschaftsworkshop

Vom 25. - 27. Mai 2018 findet der AMADEE-18 Wissenschaftsworkshop in Graz statt. Dort werden die wissenschaftlichen Ergebnisse der Mars Simulation erstmals präsentiert

MARS SIMULATION IM SULTANAT OMAN
IN ZUSAMMENARBEIT MIT

Oman Astronomical Society

Fortis Official timekeeper of the AMADEE-18 Mars Simulation.

Dieser Artikel ist auch verfügbar auf: Englisch

AMADEE-18, Oman